Nordfriesland Tourismus



[Zum Hauptmenü springen]
[Zu den News springen]
[Zum Untermenü springen]
[Zum Inhalt springen]
[Zur rechten Spalte des Inhalts springen]
[Zur Fußzeile springen]

Nordsee Land der Kulturen
[ Hauptmenü]

Nordfriesland
Aktiv
Natur
Kultur
Unterkunft
Service


[ News]

Darüber spricht man in Nordfriesland

Ein neues Profil für Dagebüll
Modernisierung: Im Zuge der Deichverstärkung 2017/2018 erhält der Deich in Dagebüll-Hafen ein neues Klimaprofil und der Badestrand wird komplett neu gestaltet. ... 

Wir sind Weltnaturerbe!
Ausgezeichnet: Seit 2009 ist das Wattenmeer an unserer Küste UNESCO Weltnaturerbe. Erleben Sie das Abenteuer Wattenmeer selbst – in Nordfriesland. ... 


Wetter Webcam Film Urlaubsbilder
Erlebnistouren

Hamburger Hallig

Die Hamburger Hallig ist ein nicht eingedeichtes Gebiet der Gemeinde Reußenköge und liegt im Biosphärenreservat "Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und Halligen"
Streng genommen ist die Hamburger Hallig keine Hallig mehr, da sie bereits 1860 durch einen heute befahrbaren Damm mit dem Festland verbunden wurde. Die Westküste der Hallig ist heute gegen weitere Landverluste durch Befestigungsmaßnamen weitestgehend gesichert worden.

1781 wird der Name „Hamburger Hallig“ erstmalig erwähnt. Das Haus auf der Hallig wurde 1825 durch die Halligflut zerstört.

1908 war die Hallig 96 Hektar groß. Am 16. April 1930 war sie 216 Hektar groß und wurde Naturschutzgebiet. Heute umfasst sie mit Vorland rund 1.000 Hektar und wird vom Naturschutzbund NABU betreut. Sie ist ein wichtiges Vogelschutzgebiet und mit Wattwerkstatt, Badestelle und uriger Gaststätte Hallig Krog (geöffnet Frühjahr bis Herbst) ein beliebtes Ausflugsziel für Besucher.

Das ausgedehnte Vorland - 550 ha groß - ist für Menschen allerdings tabu. Eine üppige, artenreiche Salzwiesenlandschaft wuchs hier heran. Im Sommer wiegen sich die Strandastern wie ein blaues Blütenmeer. Hier ist Brut- und Rastgebiet für Rotschenkel und Austernfischer, Säbelschnäbler und Große Brachvögel. Im Frühjahr und im Herbst rasten hier bis zu 30.000 Weißwangengänse.

Menschen gelangen auf dreierlei Weise auf die Hamburger Hallig: zu Fuß, mit dem Fahrrad (Leihräder gibt es am Deich) oder gegen 5 Euro "Wegegeld" mit dem Auto. In einem Informationszentrum vorne am Deich - dem "Amsinck-Haus" - bekommen sie eine Fülle von Informationen über die Halligwelt und Land und Leben im Hinterland.



Orte und Highlights

Karte
Karte von Nordfriesland